losgehen


losgehen
(sich) auf die Beine machen (umgangssprachlich); (sich) auf den Weg machen; aufbrechen; (sich) auf die Socken machen (umgangssprachlich)

* * *

los||ge|hen 〈V. intr. 145; ist
1. entschlossen weggehen, abmarschieren
2. auf ein Ziel zugehen
3. 〈fig.〉
3.1 eine Sache energisch anpacken, tatkräftig mit etwas beginnen
3.2 anfangen, beginnen
4. auf jmdn. \losgehen jmdn. in Wort od. Tat angreifen
● nun kann's \losgehen!; der Schuss ging los löste sich, wurde versehentlich abgefeuert; die Veranstaltung geht um fünf Uhr los; mutig, frisch auf etwas \losgehen 〈fig.〉 mit etwas beginnen; mit dem Messer, mit erhobenen Fäusten auf jmdn. \losgehen; wann geht das Theater, Kino, die Vorstellung los?

* * *

los|ge|hen <unr. V.; ist:
1. sich gehend in Bewegung setzen; aufbrechen, weggehen:
wir waren schon um acht Uhr losgegangen;
Ü geh [mir] los (lass mich in Ruhe) mit deiner ewigen Fragerei!
2.
a) auf etw. zugehen; etw. zum Richtpunkt, Ziel nehmen:
auf ein Ziel l.;
b) gegen jmdn. drohend od. handgreiflich vorgehen:
aufeinander l.
3. (ugs.) seinen Anfang nehmen, beginnen:
die Vorstellung geht um 20 Uhr los;
jetzt geht es erst richtig los!;
es geht los/los gehts/jetzt gehts los!
4. (ugs.) sich lösen, abgehen:
ein Knopf ist losgegangen.
5.
a) sich lösen (6 b):
der Schuss ging nach hinten los;
das Gewehr ging plötzlich los;
b) [zünden u.] explodieren:
die Bombe ging los.

* * *

los|ge|hen <unr. V.; ist: 1. sich gehend in Bewegung setzen; aufbrechen, weggehen: Am ersten Tag ging ich viel zu früh los. Ich war um viertel vor acht in der Schule (Thor [Übers.], Ich 7); Ü geh [mir] los (lass mich in Ruhe) mit deiner ewigen Fragerei!; Ich hatte nicht gedacht, dass ich gleich so bei ihr l. (forsch drauflosgehen) würde (Plenzdorf, Leiden 71). 2. a) auf etw. zugehen; etw. zum Richtpunkt, Ziel nehmen: Ü auf ein Ziel l.; Den Leuten, die in der Wirtschaft sitzen und auf die Politiker entweder mit Häme oder mit guten Ratschlägen losgehen (Woche 7. 3.97, 3); b) in feindlicher Absicht auf jmdn. zugehen: ... hat unser Chauffeur ... sich betrunken und ist mit zwei Messern auf ... Alan losgegangen (Grzimek, Serengeti 214); aufeinander l. 3. (ugs.) seinen Anfang nehmen, beginnen: die Vorstellung geht um 20 Uhr l.; jetzt geht es erst richtig los!; es geht los/los gehts/jetzt gehts los!; gleich wird es wieder l. mit dem Rummel; R (scherzh.:) auf „los!“ gehts los! 4. (ugs.) sich lösen, abgehen: ein Knopf ist losgegangen. 5. a) sich ↑lösen (6 b): der Schuss ging nach hinten los; das Gewehr ging plötzlich los; b) [zünden u.] explodieren: Dann ist die Bombe losgegangen, und der Gipskopf ... kippt vom Regal, ihm auf den Kopf und schlägt ihm den Schädel ein (Kemelman [Übers.], Dienstag 75).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • losgehen — V. (Mittelstufe) sich (zu Fuß) wegbewegen Synonym: aufbrechen Beispiele: Wann gehen wir los? Wir sind schon um 4 Uhr morgens losgegangen. losgehen V. (Aufbaustufe) jmdn. heftig angreifen Synonyme: anfallen, attackieren, losfahren Beispiel: Er… …   Extremes Deutsch

  • losgehen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • fort • weggehen • aufbrechen • starten Bsp.: • Sie war schon fortgegangen. • …   Deutsch Wörterbuch

  • losgehen — 1. aufbrechen, sich auf den Weg machen, sich aufmachen, ausziehen, davongehen, sich entfernen, [fort]gehen, sich in Bewegung setzen, sich in Marsch setzen, losmarschieren, losziehen, weggehen; (geh.): sich fortbegeben, sich wegbegeben; (ugs.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • losgehen — lo̲s·ge·hen (ist) [Vi] 1 einen Ort zu Fuß verlassen ≈ abmarschieren, aufbrechen, sich auf den Weg machen ↔ ankommen: Wenn wir den Zug noch erreichen wollen, müssen wir jetzt losgehen 2 etwas geht los gespr ≈ etwas beginnt <Veranstaltungen: das …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Losgehen — 1. Nu gêt t los, segt de Köster von Hanshagen, un schitt sich de blagen Buxen (blauen Hosen) vull. – Hoefer, 628a. 2. Nu gêt t los, segt de Köster von Hundshagen, un sitt den Pastor in de P rück. – Hoefer, 628; Schlingmann, 869. 3. Nu kann t… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • losgehen — losgehenintr 1.davongehen;aufbrechen,abmarschieren.Seitdem19.Jh. 2.esgehtlos=esbeginnt(wanngehtdasTheaterlos?=wannbeginntdieVorstellung?).Fußtauf»sichinRichtungaufeinZielentfernen«(derSchußgehtlos,wenndieTreibladungdieKugelaufdenWegbringt).Seitdem… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • losgehen — lossgonn …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • losgehen — los|ge|hen (umgangssprachlich auch für anfangen); der Streit ist losgegangen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • abgehen — losgehen. Insbesondere in der jugendsprachlichen Wendung »Da jeht die Post ab«, was meint: »Das geht echt geil los.« …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • Sicherheitsschlösser — Sicherheitsschlösser, Vorrichtungen das unabsichtliche Losgehen der Feuergewehre zu verhüten. Bei Feuersteinschlössern ein lederner Überzug über die Batterie (Pfanndeckel) od. den Hahn (Hahndeckel). Man wendet auch hier eigentliche S. mit… …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.